Collage_Feld 3 - CH

Chemie ist die jüngste Disziplin der Naturwissenschaften. Sie ist allgegenwärtig und bestimmt unbewusst unser Leben, z. B. bei chemischen Reaktionen in den kleinsten Zellen unseres Körpers, in der Pharmazie, bei der Herstellung vieler und vielfältiger Industrieprodukte (z. B. Dünger, Färbeverfahren, Erdölindustrie, Lebensmittelindustrie, Kunststoffe etc.). In den letzten 100 Jahren sind die Erkenntnisse der Chemie rapide gewachsen und für den Menschen funktionalisiert worden. Erforschung und Anwendung chemischer Prozesse werden im stärkeren Maße zunehmen. Chemie ist daher ein wichtiges Unterrichtsfach mit dem Bildungsauftrag, die Schülerinnen und Schüler fachlich auszubilden sowie zu mündigen Bürgern zu erziehen, die chemische Sachverhalte hinterfragen und z. B. Werbestrategien, usw. durchschauen können.

Chemieunterricht wird in den Jahrgangsstufen 7 bis 9 mit je zwei Wochenstunden erteilt. Grundelemente des naturwissenschaftlichen Arbeitens sollen in allen Jahrgangsstufen besonders gefördert werden. Die im Rahmen des Methodentrainings thematisierten Arbeitsmethoden werden fachbezogen angewendet. Des Weiteren steht die enge Kooperation mit den anderen naturwissenschaftlichen Fächern im Vordergrund.

Chemieunterricht 06

Die Hauptziele des Chemieunterrichts in der gymnasialen Oberstufe sind neben der Vermittlung grundlegender Kenntnisse sowohl die Einsicht in komplexe Naturvorgänge als auch für das Fach typische Herangehensweisen an Aufgaben und Probleme.

Wichtige Dokumente:

Schulinternes Curriculum Chemie (Sek. I)

Schulinternes Curriculum (Sek. II)

Bewertungsbogen für die theoretische Facharbeit im Fach Chemie

Bewertungsbogen für die praktische Facharbeit im Fach Chemie