Das Joseph-König-Gymnasium bildet nicht nur Referendarinnen und Referendare im Vorbereitungsdienst aus, sondern eröffnet auch Studierenden in den Studiengängen Zwei-Fach-Bachelor und Master of Education die Möglichkeit, ein Schulpraktikum zu absolvieren. Die Studierenden kommen in der Regel von den Universitäten Münster, Bochum und Duisburg-Essen.

Unser Kollegium bemüht sich um eine aktive Einbindung der Praktikantinnen und Praktikanten in unterrichtliche und schulorganisatorische Abläufe. Im Gegenzug erwartet unsere Schule von seinen Praktikantinnen und Praktikanten Interesse an der Schule und die Bereitschaft, sich in das Schulleben einzubringen.

Die neue Lehrerausbildung umfasst insgesamt zwei Praxisphasen: das Eignungs- und Orientierungspraktikum sowie das Praxissemester.

1. Eignungs- und Orientierungspraktikum

Das Eignungs- und Orientierungspraktikum findet während des ersten Bachelor-Studienjahres statt. Es umfasst etwa 150 Stunden (davon mind. 20 Stunden pro Woche Präsenzpflicht in der Schule), welche in der Regel in fünf Wochen abgeleistet werden.

Die erste Praxisphase soll einen vertiefenden Einblick in die schulische Arbeit ermöglichen, um so die angestrebte Berufswahl reflektieren zu können. Das Praktikum ist an eine universitäre Lehrveranstaltung gebunden, in welcher die Studierenden auf das Praktikum vorbereitet werden.

Die Plätze für das Eignungs- und Orientierungspraktikum werden von der Schule vergeben. Eine Bewerbung an der eigenen Schule wird nicht für sinnvoll erachtet.

Bei Interesse senden Sie uns Ihre Bewerbung bitte per Email an:

gymnasium(at)haltern.de

Ihre Bewerbung sollte folgende Informationen enthalten:

  • aussagekräftiges Anschreiben (Begründung für die Schulwahl),
  • kurzer Lebenslauf,
  • angestrebter Zeitraum,
  • sonstige universitäre Vorgaben.
2. Praxissemester

Seit 2015 bildet das Praxissemester einen festen Teil der Lehrerausbildung. Dieses findet im zweiten oder dritten Semester des Master-Studiengangs statt. Es dauert fünf Monate, in denen 200 Zeitstunden an der Schule (davon 70 Stunden im Unterricht) absolviert werden müssen. Weitere 50 Stunden werden am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung in Recklinghausen abgeleistet.

Die zweite Praxisphase beinhaltet sowohl Unterricht unter Begleitung als auch die Durchführung von schulpraktischen Studienprojekten. Darüber hinaus sind die Studierenden verpflichtet, an Beratungen, Konferenzen und weiteren Veranstaltungen des Schullebens teilzunehmen.

„Ziel des Praxissemesters ist es, im Rahmen des universitären Masterstudiums Theorie und Praxis professionsorientiert miteinander zu verbinden und die Studierenden auf die Praxisanforderungen der Schule und des Vorbereitungsdienstes wissenschafts- und berufsfeldbezogen vorzubereiten.“ (Aus: Rahmenkonzeption zur strukturellen und inhaltlichen Ausgestaltung des Praxissemesters im lehramtsbezogenen Masterstudiengang (2010))

Die Plätze für das Praxissemester werden zentral über das Onlineportal www.pvp-nrw.de vergeben.

Ansprechpartnerinnen:

Dr. Eva Cosmann und Julia Zeidlewicz