Am 4. Mai besuchte der Biologie-GK von Dr. Markus Walz bei herrlichem Wetter die Biologische Station in Bottrop-Kirchhellen, um zu überprüfen, ob der dort fließende Schwarzbach ein naturnahes Fließgewässer ist oder nicht.

Zu diesem Zweck wurde der Bach chemisch und biologisch untersucht und anschließend die Gewässerstruktur charakterisiert. Obwohl es sich nur um ein Bächlein handelt, wurden viele interessante Tiere (Libellenlarven, Bachflohkrebse und sogar Fische) gefangen. Die chemische Untersuchung erfasste die Temperatur, den Sauerstoffgehalt, den pH-Wert, und ergab Informationen über die Konzentrationen verschiedener Ionen, wie Phosphat, Nitrat und Nitrit. Weiterhin wurden die Strömungsgeschwindigkeit, aber auch der Bachverlauf und die Ufer- und Gewässerbodenstruktur erfasst. Die erforderlichen Untersuchungsgeräte für das forschende Lernen in der Natur wurde von der Station zur Verfügung gestellt. 

Insgesamt wurden viele Experimente durchgeführt, für die sonst im Unterricht leider viel zu wenig Zeit bleibt. Der herrliche Sonnenschein und der bequeme Bustransfer rundeten die Exkursion ab. Nicht einmal die Mücken konnten da etwas ausrichten.