Das Joseph-König-Gymnasium bildet nicht nur Referendare im Vorbereitungsdienst aus, sondern eröffnet auch Studentinnen und Studenten in den Studiengängen Zwei-Fach-Bachelor und Master of Education die Möglichkeit, ein Schulpraktikum zu absolvieren. Die Studierenden kommen in der Regel von den Universitäten Münster, Bochum und Duisburg-Essen.

Unser Kollegium bemüht sich um eine aktive Einbindung der Praktikantinnen und Praktikanten in unterrichtliche und schulorganisatorische Abläufe. Im Gegenzug erwartet unsere Schule von den Studierenden Interesse an der Schule und die Bereitschaft, sich in das Schulleben einzubringen.

Die Lehrerausbildung umfasst insgesamt zwei Praxisphasen: das Eignungs- und Orientierungspraktikum und das Praxissemester. „Die Praxiselemente sollen die Studierenden anregen, ihr weiteres Studium zu akzentuieren und ihr Rollenverständnis und ihre Berufsperspektive zu reflektieren. In den Praxiselementen sollen die Studierenden theoretische Studien und praktische Erfahrungen […] miteinander verknüpfen. Die Praxiselemente ermöglichen […] alle […] wesentlichen Aspekte von Unterricht und Schulleben zu beobachten, zu analysieren, zu reflektieren und zu erproben.“ (Rd.Erl. MSW 28.06.2012)

1. Eignungs- und Orientierungspraktikum

Das Eignungs- und Orientierungspraktikum findet während des ersten Bachelor-Studienjahres statt. Es umfasst etwa 150 Stunden (davon mind. 20 Stunden pro Woche Präsenzpflicht in der Schule), welche in der Regel in fünf Wochen abgeleistet werden. Diese erste Praxisphase soll einen vertiefenden Einblick in die schulische Arbeit ermöglichen, um so die angestrebte Berufswahl reflektieren zu können. Das Praktikum ist an eine universitäre Lehrveranstaltung gebunden, in welcher die Studierenden auf das Praktikum vorbereitet werden.

Die Plätze für das Orientierungspraktikum werden von der Schule vergeben. Eine Bewerbung an der ehemals eigenen Schule ist nicht möglich.

Bei Interesse senden Sie uns Ihre Bewerbung bitte per Email an:

praktikum(at)joseph-koenig-gymnasium.de

Ihre Bewerbung muss folgende Informationen enthalten:

  • aussagekräftiges Anschreiben (Begründung für die Schulwahl),
  • kurzer Lebenslauf,
  • angestrebter Zeitraum,
  • sonstige universitäre Vorgaben,
  • ärztlicher Nachweis über einen wirksamen Impfschutz gegen Masern.
2. Praxissemester

Seit 2015 bildet das Praxissemester einen festen Teil der Lehrerausbildung. Dieses findet im zweiten oder dritten Semester des Master-Studiengangs statt. Es dauert fünf Monate, in denen 200 Zeitstunden an der Schule absolviert werden müssen. Weitere 50 Stunden werden am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung in Recklinghausen abgeleistet.

Während dieser Zeit machen die Praxissemesterstudierenden – neben der Hospitation von Unterricht ihrer Mentorinnen und Mentoren – in 50-70 Stunden aktive eigene unterrichtliche Erfahrungen. Am Ende des Praxissemesters planen die Studierenden in jedem Fach eine Unterrichtsreihe im Umfang von 5-15 Stunden und führen diese – zumindest zum Teil – durch. Ergänzt werden diese Unterrichtserfahrungen durch gemeinsame Ausbildungssitzungen zu verschiedenen schulischen Themenkomplexen. Darüber hinaus sind die Praxissemesterstudierenden verpflichtet, an Beratungen, Konferenzen und weiteren Veranstaltungen des Schullebens teilzunehmen.

Die Plätze für das Praxissemester werden zentral über das Onlineportal www.pvp-nrw.de vergeben.

Ansprechpartner: Markus Küsters-Ostermeier