Bretter, die die Welt bedeuten…

Die beiden Theater-AGs des Joseph-König-Gymnasiums bieten den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5-7 und 8-12 die Möglichkeit, wöchentlich einmal für zwei Stunden ihrer schauspielerischen Leidenschaft nachzugehen. Sowohl Schülerinnen und Schüler mit Aufführungserfahrungen als auch Neulinge sind willkommen.

Im Mittelpunkt steht die Freude, Theaterrollen ausdrucksvoll durch Gestik, Mimik und Stimme zu gestalten und mit den anderen AG-TeilnehmerInnen schauspielerisch zu kooperieren. Um Szenen, Sketche oder gar ein großes Stück wirkungsvoll zu inszenieren, gehören aber auch Ideen und Überlegungen zum Bühnenbild, zur Licht- und Tontechnik, zum Inszenierungskonzept und zu den Requisiten und Kostümen als Aufgaben dazu.

Stufen 5-7  
Wann?  mittwochs, 7. Stunde
Wo?  Aula
Leitung  Frau Schürig

Die jüngeren Mädchen und Jungen studieren kleinere Spielszenen und Sketche ein, die sie beispielsweise am Tag der offenen Tür zur Aufführung bringen können. So wachsen sie nach und nach in die größeren Rollen hinein und lernen schrittweise, die umfassenden Aufgaben für die Inszenierung eines Theaterstückes kennen.

Ab Stufe 8
 
Wann?  freitags, 13.30 – 15.30 Uhr
Wo?  Aula
Leitung  Frau Schockenhoff

Von der Auswahl der Projekte bzw. Stücke über die Textbearbeitung, die Rollenvergabe, die Regie, die Bühnengestaltung, das Inszenierungskonzept bis hin zu Aufgaben, die mit der Organisation und Durchführung eines Theaterabends zu bewältigen sind wie Werbung über Plakate und Pressemitteilungen, Eintrittskartendruck und –verkauf und die Organisation der Pausengastronomie erfolgen alle Entscheidungen und Arbeiten ausnahmslos gemeinsam oder in Kleingruppen.

Jährlich wird ein neues Schauspiel ausgewählt und zur Aufführung gebracht. Daneben gibt es kleinere Projekte wie Straßentheater und Sketche für die Darbietung bei verschiedenen Schulveranstaltungen. So können unterschiedliche Facetten des Theaterspielens aufgegriffen und erprobt werden und es gibt immer wieder Gelegenheiten, die eigene Arbeit der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die Proben für ein konkretes Stück werden ergänzt durch verschiedene Übungen, die die schauspielerischen Fähigkeiten erweitern und fördern sollen und das Gruppengefüge stärken. Auch die Teilnahme an Workshops, z. B. zur Stimmschulung, ergänzen diese Arbeit.

Abgerundet wird die Arbeit der Theater-AG durch gemeinsame Theaterbesuche, die neue Anregungen mit sich bringen können oder auch nur als gemeinsame Unternehmung die Freude am Theater unterstreichen.